Pressemitteilung Minimax Verlag

Uwe Woitzig: Frauenliebling - Bankier – Knastbruder – Einsiedler - Autor

 

Ein farbiges Leben: 1987 vom gut gepolsterten Chefsessel einer Privatbank auf die harte Gefängnispritsche und nach seiner gescheiterten zweiten Ehe in die siebenjährige Eremitage auf einen Tiroler Berg.
Heute erobert er mit seinen Werken die Bookcharts.
Vier Bücher von Uwe Woitzig sind jetzt auch digital im Minimax E-Book Verlag erhältlich.

 

In den 80er Jahren gehörte er als Vermögensverwalter zur High Society des Geldadels und war ein Liebling der Reichen und Schönen. Mehrere Firmen mit Büros u.a. in New York und Monte Carlo, First-Class-Flüge zu den schönsten Orten der Erde, eine 800qm Villa in Grünwald und eine eigene Privatbank prägten seinen Lebensstil.
Jetset pur!

 

Doch Ende der 80er Jahre wird er in einem spektakulären Gerichtsverfahren, über das die Medien jahrelang berichten, wegen Millionenbetrugs in dreistelliger Höhe zu einer Gefängnisstrafe von fünf Jahren verurteilt. Er muss zwar nur die Hälfte davon absitzen, aber diese Zeit reicht aus, sein bisheriges Lebenskonstrukt grundlegend zu ändern.

 

Aus dem Ex-Bankier und Lebemann wird ein spiritueller, bescheidener und hilfsbereiter Mensch, für den Besitz, Geld und Luxus keine Bedeutung mehr haben. Er zieht es vor, sieben Jahre in totaler Abgeschiedenheit  in einer Berghütte in Tirol zu verbringen, wo er sich intensiv mit seiner Selbsterkenntnis befasst.  

Heute lebt er im Allgäu. Dort arbeitet er gelegentlich als Unternehmensberater, vor allem aber als freier Autor.

Vier seiner Werke sind nun im Minimax-Verlag als E-Book erschienen:

 

 „Limit up – Sieben Jahre schwerelos“
erzählt die Geschichte seiner zahlreichen Abenteuer und Erlebnisse auf dem Weg zu sich selbst. Es bietet neben tief greifenden philosophischen und esoterischen Erkenntnissen auch praktische Hinweise zur Selbstfindung und alternativen Lebensführung.

 

„Love and Glory – Liebe und Ruhm“
ist der erste historische Roman von Uwe Woitzig. Er wurde für dieses Werk mit dem „Otto-Mainzer-Preis“ ausgezeichnet, weil er in ihm die Liebesthematik im Sinne des Preisstifters hervorragend zum Ausdruck bringt.

 

„Die verschwundene Welt des James Barkley“ 
Mal abgesehen davon, dass es in diesem Buch bedingt durch den Handlungsverlauf eine Nachhilfe in griechischer Mythologie gibt, erzählt Uwe Woitzig hier zügig eine Geschichte, die sowohl  Science-Fiction-Fans als auch New-Age- Anhänger als auch Esoteriker und Verschwörungstheoretiker interessieren wird.

 

„Der See des Murmeltiers“
Die Idee zu diesem Buch entstand aus einem Drehbuch, das Uwe Woitzig für einen neuen Hollywood-Film geschrieben hat. Zwar zeigt die Geschichte menschliche Abgründe wie Ausbeutung der Meere, wirtschaftliche Transaktionen auf den Köpfen der Bevölkerung oder Weltmachtsphantasien eines Großkapitalisten sehr realitätsnah auf. Sie bietet aber auch immer heitere und tröstliche Alternativen und vor allem einen versöhnlichen Schluss

 --------------------------

Judith Arndt, die Geschäftsführerin des Minimax-Verlages, freut sich, mit Uwe Woitzig einen Autor unter Vertrag zu haben, der nicht auf ein bestimmtes Genre festgelegt ist, sondern schreibt, wonach ihm der Sinn steht.

In Kürze wird der Verlag ein Interview mit Uwe Woitzig verröffentlichen.

Die E-Books von Uwe Woitzig sind bei fast allen namhaften Onlinehändlern erhältlich, natürlich auch in unserem Shop: http://minimaxverlag.e-bookshelf.de/

15.1.13 10:26

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen